Theme Settings

Mode Layout
Theme color
Choose your colors
Background Color:
Reset

Ist CBD legal?

Ist CBD legal?

Cannabidiol, kurz CBD, ist in Deutschland noch relativ unbekannt. Dennoch gibt es tausende von Menschen, welche gerne CBD kaufen möchten und nicht wissen, ob es legal ist. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass es aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Diese wird vornehmlich mit Marihuana, sprich einer Droge, in Verbindung gebracht. Cannabidiol ist davon klar abzugrenzen. Aus diesen Gründen kommt die explizite Frage auf: Ist CBD legal in Deutschland? Dieser Frage gehen wir auf den Grund und ziehen dabei aktuelle Gesetze, Ereignisse und Beschlüsse hinzu.

CBD ist in Deutschland legal zur erwerben.


CBD gilt vor dem Gesetzesgeber als nicht-psychoaktiv und fällt somit nicht mehr unter das Betäubungsmittelgesetz.
Vielmehr wird das Cannabinoid fortan als Nahrungsergänzungsmittel angesehen. Mithilfe dieser Klassifizierung darf CBD llegal gekauft werden. Dies gilt auch für CBD, welches als Kosmetika verkauft wird.
Diese Klassifizierungen sind beim Kauf von CBD unbedingt zu beachten. Wird das Produkt nämlich als Heil- oder Arzneimittel mit dem Hinweis auf spezielle Wirkungen verkauft, ist dies als illegal einzustufen.
CBD ist kein Allheilmittel sondern lediglich ein natürlicher Bestandteil der Hanfpflanze.
Zusätzlich gilt darauf zu achten, dass es vom Cannabis-Anbau und vom berauschen wirkenden THC abzugrenzen ist. In Deutschland ist es generell verboten, Cannabis anzubauen beziehungsweise konsumierbares THC daraus zu gewinnen.
Weiter sind der Besitz und natürlich auch der Handel verboten (§29 Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln – Betäubungsmittelgesetz). Nur durch das Anraten eines praktizierenden Mediziners und einem entsprechenden Rezept ist der Konsum von THC-haltigen Produkten legal.
Da Cannabidiol allerdings ein Bestandteil der Cannabis-Pflanze ist, können alle CBD-Produkte Spuren von THC enthalten. Deshalb gilt in Deutschland:„Das CBD Produkt darf nicht mehr als 0,2% THC enthalten.“
Zusammenfassend muss man als Käufer lediglich auf folgende Punkte achten:

- THC-Gehalt unter 0,2 %
- CBD als Nahrungsergänzungsmittel
- Verkauf ab 18 Jahre